Domburg, von Kurort und Kunstlerkolonie nach Publikumsmagnet

Domburg ist ein charmantes Dorf, in dem Sie sich das ganze Jahr über wohl fühlen können. Die Küstenstadt grenzt an den Naturpark De Mantelinge. Entlang der Küste von Domburg sticht die Vielseitigkeit heraus. Kitesurfer und Katamaranboote, Drachen, junge Familien mit Kindern, die Sandburgen bauen. Besucher oder Bewohner: Jeder lobt die Umgebung von Domburg.

Der Domburger Strand ist ein großer Publikumsmagnet. Er bietet Ruhe, aber auch viel Raum für Bewegungshungrige. Unter anderem werden Yogastunden am Strand gegeben. Genießen Sie das Gefühl von Weite, Ruhe und Entspannung bei Ihrem Aufenthalt am Meer, während im Hintergrund die Wellen rauschen. Auch eine Wellnessmassage können Sie am Domburger Strand buchen: samt Meerblick von der Behandlungsliege.

Der bemerkenswerteste Golfplatz Zeelands liegt in den Dünen bei Domburg. Der „Domburgsche Golf Club“ ist nicht nur einer der ältesten Golfplätze der Niederlande, er liegt außerdem auf sogenanntem Linksland: auf Dünengelände, das dem Seewind ausgesetzt ist. Das Rough und der Wind stellen den Golfer hier nicht selten vor besondere Herausforderungen.